+49 (0) 6196 5605-50
    • De
    • UK

Service & Support

OHSAS 18001 : 2007

18001-Logo

Saar Lagertechnik hat die Anforderungen an einen systematischen und wirksamen Arbeitsschutz für das Gütesiegel „Sicher mit System“ erfüllt und von der Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik bescheinigt bekommen. Die Occupational Health and Safety Assessment Series, kurz OHSAS 18001, ist das bekannteste Arbeitsschutzmanagementsystem. Anerkannt in mehr als 80 Ländern weltweit.

Mit der OHSAS 18001:2007-Zertifizierung durch unsere Berufsgenossenschaft BGHW belegen wir gegenüber Kunden, Partnern und Mitarbeitern, dass in unserem Unternehmen Gesundheit und Arbeitssicherheit Priorität haben. Damit sichern wir die Erfüllung der gesetzlichen und behördlichen Auflagen zu Arbeitsschutz und Gesundheitsschutz und steigern das Sicherheitsbewusstsein und die Motivation unserer Mitarbeiter und Subunternehmer. Wir identifizieren und analysieren potenzielle Gefährdungen frühzeitig, bewerten und eliminieren die damit verbundenen Risiken. Damit verbessern wir ständig unseren Produktions- und Lieferprozess zum Vorteil unserer Kunden.

  Das Zertifikat herunterladen 

REGALINSPEKTION

 Sicher arbeiten dank Regalinspektion nach BGR 234 und DIN EN 15635

Inspektion-Logo

Die Regalinspektion nach BGR 234 dient der Sicherheit am Arbeitsplatz, denn Regale können umfallen, einstürzen und Menschen verletzen. Die europäische Kontrollnorm DIN EN 15635 gilt für „Ortsfeste Regalsysteme aus Stahl – Anwendung und Wartung von Lagereinrichtungen“. Grundsätzlich gilt, dass eine Lagerausstattung jeweils den gelagerten Gütern entsprechen muss. Das betrifft die Stand- und Tragsicherheit, aber auch die gesamte Konzeption und Konstruktion. Schließlich dürfen während des laufenden Betriebes keine Regale einstürzen oder Ware in den Arbeits- oder Verkehrsbereich fallen.

Die jährliche Regalinspektion nach BGR 234 und DIN EN 15635 erfüllt die Vorgaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Das Regelwerk der Berufsgenossenschaft detailliert die Anforderungen der Betriebsicherheitsverordnung (BetrSichV) des Ministeriums. Regelmäßige Inspektionen im Lagerbereich sind wirtschaftlich sinnvoll, denn bei Arbeitsunfällen durch mangelhafte Arbeitsmittel sind die Arbeitgeber nach der aktuellen Gesetzeslage allein verantwortlich.

Inspektionspflicht für Lagereinrichtungen

Laut Bundesministerium für Arbeit und Soziales sind Regale Arbeitsmittel und unterliegen somit der Betriebssicherheitsverordnung. Diese gilt für die Bereitstellung von Regalen durch den Arbeitgeber sowie für die Nutzung von Regalen durch die Beschäftigten. §10 der BetrSichV verlangt regelmäßige Kontrollen der Lagereinrichtungen.

Verantwortung für den Arbeitsschutz

Gemäß Betriebssicherheitsverordnung trägt der Arbeitgeber die Verantwortung für die Sicherheit seiner Lagereinrichtungen. Regale müssen mindestens alle 12 Monate von einer fachkundigen Person geprüft werden. 

 Sicherheit und Wirtschaftlichkeit

Regelmäßige Regalinspektion nach BGR 234 und Reparaturen können folgenschwere Unfälle mit Personenschäden sowie hohe Regalreparaturkosten verhindern und einen reibungslosen Betriebsablauf garantieren.

Prüfablauf Regalinspektion nach BGR 234 und DIN EN 15635

Die Inspektion Ihrer Regalanlage wird während des laufenden Betriebs durchgeführt.

Inspektionsbeiblatt Regalinspektion nach BGR 234 und DIN EN 15635 LBE Prospekt von SAAR downloadbar machen.

 Gegenstand der Regalinspektion nach BGR 234 und DIN EN 15635 sind folgende Leistungen:

  • Visuelle Inspektion vom Normalniveau ohne Verwendung von Steighilfen, Hubbühnen etc.
  • Sichtkontrolle auf Einhaltung der BGR 234 der gewerblichen Berufsgenossenschaften
  • Sichtkontrolle von Regalbauteilen auf erkennbare Verformungen und Beschädigungen gemäß DIN EN 15635
  • Visuelle Überprüfung des Regalaufbaus gemäß Spezifikation
  • Abgleich der Regalbelastungsschilder mit dem Aufbau
  • Vergabe einer Inspektionsplakette
  • Erstellung eines Prüfberichtes

  Prospekt Sicherheit im Lager   

Inspektion-beispiel